Mitglieder

Jung im All nach dem Poetry Slam vom All 2014
Jung im All nach dem Poetry Slam vom All 2014

Benjamin Bieri

Benjamin Bieri, geboren 1997, besucht zurzeit das 4. Gymnasium der Alten Kantonsschule Aarau. Sein Schreiben hat ihn schon an Werkstätten von Eckenroth (im Westen Deutschlands) über das Literaturhaus in Lenzburg und bis nach Graz (im Osten Österreichs) getragen. Er hat einen Teil der diesjährigen Theaterproduktion von Szenart geschrieben.

Susanne Weiss

Jahrgang 1990, geboren in Laufenburg AG. Sie lebt in Zürich und interessiert sich für Kultur in verschiedenen Formen: besonders für Literatur, aber auch für Theater, Film oder Kunst. Mit Literatur beschäftigt sie sich im Studium der Anglistik und Geschichte, bei der Arbeit in einer Bibliothek und natürlich in der Freizeit. Weitere Freizeitbeschäftigungen sind Schwimmen, Joggen und Wandern.

Stefan Buttliger

geboren 1987, lebt in Aarau. Er studiert in Zürich Deutsch, Englisch und Sanskrit und hat als Flight Attendant, Lagerist, Spitalsitzwache und Lehrer gearbeitet. 2012 wurde er für die Textstatt im Aargauer Literaturhaus ausgewählt. Bisher sind drei seiner Kurzgeschichten gedruckt worden.

Daniel Grohé

1990 in München geboren, lebt in Zürich und studiert seit 2011 Germanistik und Sinologie.

János Moser

Jahrgang 1989, studiert zur Zeit Deutsch und Geschichte an der Universität Zürich. Erhielt 2011 einen Förderbeitrag vom Aargauer Kuratorium. 2012 erschien sein erster Kurzgeschichtenband „Das Kaninchen und der Stein“ beim Wolfbach-Verlag, 2015 folgte der Band „Der Graben“. Korrigiert nebenher Aufsätze und schreibt, wann immer sich Zeit dafür findet.

Cédric Weidmann

Geboren 1991 in Affoltern am Albis (ZH). Seit 2010 Student der Germanistik, Philosophie und Volkswirtschaft. Nach der Textstatt 2009 wurde er Mitglied der AutorInnen Gruppe im ALL, seit 2012 Mitglied von Jung im ALL. Mit eigenen Texten nahm er bereits an verschiedenen Lesungen teil und gewann kleine Preise. Sogar noch wichtiger als die Erhaltung und Vermittlung von Literatur ist ihm, dass sie dabei jung, frisch und frech bleibt.

Lisa Kleiner